Interaktiver Masern-Impfcheck

Masern sind nicht immer harmlos. Den besten Schutz davor bietet die Impfung. Wie sieht es bei dir aus: bist du gegen Masern geimpft?

Quiz spielen

Wie werden Masern übertragen? Was bedeutet MMR? Nimm am Masern-Quiz teil und bring dein Wissen auf den aktuellen Stand.

Informationen

Wer Bescheid weiß, ist klar im Vorteil. Hier findest du Infos zur Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln - und viele FAQs.



Masern sind keine harmlose Kinderkrankheit

Masern sind extrem ansteckend. Bevor die Impfung in den 1970iger Jahren eingeführt wurde, erkrankten daher fast alle bereits als Kind. Anstecken kann sich jedoch jeder, der noch nicht geimpft ist oder noch keine Masern hatte - auch Jugendliche und Erwachsene. Auch wenn Masern häufig ohne Folgen bleiben, sind schwere Krankheitsverläufe und selten auch Todesfälle möglich.

Die Impfung: Schutz vor Masern für alle nach 1970 Geborenen

Ein wirksamer Impfschutz gegen Masern ist für Jugendliche und Erwachsene bis Mitte 40 genauso wichtig, wie für Kleinkinder. Gegen Masern wird in der Regel in Kombination mit Mumps und Röteln geimpft. Wenn Du nicht weißt, ob du gegen Masern geimpft bist, mach einfach schnell den Masern-Impfcheck.

Schutz für dich und die Gemeinschaft

Mit dem Impfschutz tust du nicht nur etwas für deine eigene Gesundheit, sondern kannst auch deine Mitmenschen nicht mit Masern anstecken. Man nennt dies auch Gemeinschaftsschutz (sogenannte Herdenimmunität), der eine Ausbreitung der Krankheit verhindert. Bei Masern ist dies möglich, wenn 95 Prozent der Bevölkerung geschützt sind.