Sie haben eine Frage zum Impfen?
Finden Sie Antworten hier!

Aktuelle Antworten zu den neuesten Fragen im Pool

  1. Wie lange muss ich nach einer Grippeschutzimpfung warten, bis ich wieder Blut spenden kann?

    Da die Grippeimpfung mit einem Totimpfstoff durchgeführt wird, ist keine Wartezeit notwendig.

     

    Anders ist es bei Lebendimpfstoffen, z.B. gegen Masern, Mumps und Röteln. Hier muss ein Abstand von vier Wochen eingehalten werden, damit keine Impfviren mit dem...

  2. Inwieweit kann eine Impfung auch bei durch Chemotherapie geschädigtem Immunsystem wirken?

    Ob und wie gut eine Impfung wirkt, ist von Patient zu Patient verschieden. Dies hängt damit zusammen, wie stark das Immunsystem, z.B. durch eine Chemotherapie geschwächt ist und wie wirksam der Impfstoff ist.

    Wenn möglich, sollten Impfungen bereits vor einer...

  3. Kann in einer Impfserie zwischen verschiedenen Kinderimpfstoffen gewechselt werden?

    Normalerweise sollen Impfserien mit dem gleichen Impfstoff durchgeführt werden. Dies gilt vor allem bei der Grundimmunisierung (erster Aufbau eines Impfschutzes gegen die jeweiligen Erreger).

    Bei Lieferengpässen von Impfstoffen kann es unter Umständen jedoch...

  4. Wie wirksam und sicher ist der neue Neunfach-Impfstoff gegen HPV?

    In einer Studie mit mehr als 14.000 Mädchen und jungen Frauen im Alter von 16 bis 26 Jahren wurden die Wirksamkeit des Vierfach- und des neuen Neunfach-Impfstoffes gegen HPV verglichen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass beide Impfstoffe in gleichem Maße...

  5. Ich möchte bergwandern/klettern. Bis in welche Höhe muss ich mit Zecken rechnen?

    Bis zu einer Höhe von 1.000 Metern gibt es noch relativ viele Zecken. Mittlerweile wurden infizierte Zecken jedoch auch schon in Höhenlagen bis zu 1.500 Metern (Studien in der Slowakei und Österreich) gefunden. In größeren Höhen gibt es in der Regel weniger...

Sie möchten selbst eine Frage einreichen?

Eine Antwort auf Ihre Frage haben Sie in unserem Frage-Pool nicht gefunden? Dann stellen Sie sie hier.

Bitte beachten Sie:
Die BZgA behält sich vor Ihre Frage zu veröffentlichen und zu bearbeiten.
Ihr Name und Ihre E-Mail werden nicht veröffentlicht und nach Abschluss des Vorgangs aus unserer Datenbank entfernt.

Die mit einem Stern(*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Name und E-Mail werden nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise und die Netiquette

x

Bitte beachten Sie...

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist keine klinische Einrichtung.
Deshalb bieten wir keine individuelle medizinische Beratung, keine Empfehlungen zu Diagnosen und Therapie. Für eine medizinische Beratung sind viele Faktoren von Bedeutung, die nur im persönlichen Kontakt mit Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt angemessen berücksichtigt werden können.

Wir beantworten Ihre Fragen möglichst zeitnah. Je nach Kapazitäten und Umfang der Frage kann die Bearbeitungszeit jedoch wenige Wochen betragen.

Die BZgA behält sich die Veröffentlichung der Fragen und Antworten unter Beachtung des Datenschutzes vor!